Bruhrain Fanfarenzug Wiesental e.V.
Bruhrain Fanfarenzug Wiesental e.V.

Chronik

Im Jahre 1959 wurde der Bruhrain Fanfarenzug Wiesental geboren.

 

Bereits im Jahr darauf 1960 konnte man sich beim Sommertagsumzug in Wiesental dem heimischen Publikum zeigen, wobei man in schwarzer Hose und weißem Hemd mit dem Ortswappen auf der Brust marschierte, da Uniformen zu diesem Zeitpunkt noch unerschwinglich waren. Von diesem Auftritt an war ein stetiger Anstieg der Aktiven- u. Passivenzahlen zu verzeichnen. Noch im selben Jahr erfolgte der Beitritt zum Verband südwestdeutscher Fanfarenzüge und man nahm erstmals am Fanfarentreffen in Schriesheim teil. Im Spätjahr bekam der Verein Zuwachs vom Kirrlacher Spielmannszug, die sich ebenfalls dem Fanfarenspiel zugezogen fühlten und in Wiesental eine neue Heimat fanden. Der Fanfarenzug war schon damals der Zeit weit voraus und hat zur Verständigung zwischen den noch selbständigen Ortsteilen beigetragen. 1963 der erste Höhepunkt des noch jungen Vereins, unter größten finanziellen Anstreng-ungen wurden Landsknechtsuniformen und eine Standarte angeschafft und im Rahmen der Feierlichkeiten vom 22. und 23. Juni in der Reiterhalle unter Mitwirkung vieler Gastvereine geweiht. Unter der Stabführung von Heinz Maier und Karl Süß als musikalischen Leiter wurde das musikalische Können weiter verbessert und so blieb es nicht aus, dass die Wiesentaler auch bei auswärtigen Auftritten gern gesehene Gäste waren.

Am 19.07.2009 feierte der Bruhrain Fanfarenzug Wiesental sein 50jähriges Jubiläum!

Auch an Fasänacht sind wir ein fester Bestandteil

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bruhrain Fanfarenzug Wiesental eV